Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

_____________________

Als eine der drei kassenfinanzierten Psychotherapieverfahren - neben Psychoanalyse und Verhaltenstherapie - zählt die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, wie die Psychoanalyse auch, zu den einsichtsorientierten Verfahren. Gesetzliche Krankenkassen zahlen 60 bis 100 Stunden Therapie, die in der Regel einmal wöchentlich im Sitzen stattfindet.

Der Fokus der Therapie liegt auf dem Hier und Jetzt, nutzt aber ein vertieftes biografisches Verständnis, um z.T. früh erworbene, nicht bewusste Motive und Muster deutend und fragend herauszuarbeiten und damit eine Verbindung zwischen dem Heute und der Vergangenheit herzustellen.

Ziel ist die Veränderung von leiderzeugenden Verhaltens- und Erlebensweisen durch das Gewinnen von Einsicht in handlungssteuernde, unbewusste Motive, (Beziehungs)Muster und  vor allem deren Funktion. Im Rahmen einer haltenden, therapeutischen Beziehung soll diese Einsicht die KlientInnen dazu befähigen, insgesamt handlungsfähiger zu werden, zu wachsen und alternative Verhaltens- und Erlebensweisen zu erarbeiten.

Auf der Grundlage einer Auseinandersetzung mit sich selbst, kann ein Verständnis für sich, die eigene innere Welt, aber auch für die Welt von anderen erwachsen: es können Zusammenhänge in scheinbar Zusammenhangslosem gefunden und Sinn in scheinbar Sinnloses gebracht werden.

Systemische (Familien-) Therapie und Beratung

_____________________

Die Systemische Therapie basiert sowohl auf den Erkenntnissen der Systemtheorie über die Charakteristika lebender Systeme als auch auf der Erkenntnistheorie des radikalen Konstruktivismus. Da sich die Systemische Therapie weniger auf Individuen als auf Systeme und deren Eigenlogik und -dynamik konzentiert, wird Systemische Therapie häufig im Paar- oder Familiensetting durchgeführt. Doch auch ein einzelner Mensch ist ein lebendes, sich selbst erhaltendes System. Eine bedeutsame Grundlage der Systemischen Theorie ist die Erkenntnis, dass sich alles Lebende in ständiger Veränderung befindet und sich nicht verändernde Symptome oder Muster damit aktiv aufrechterhalten werden müssen - also eine Funktion innerhalb dieses Systems erfüllen. Dieses Verständnis bedeutet eine Abkehr von der Pathologisierung und Fokussierung des Individuums und eine Hinwendung zu einer neugierigen und ressourcenorientierten Haltung gegenüber den "Symptomen" und Mustern, die überraschend neue Sichtweisen ermöglichen und zu neuer Handlungsfähigkeit führen kann.

Eine Systemische Einzel- oder Familientherapie wird in der Regel als Kurzzeittherapie durchgeführt: mehrstündige Sitzungen über einen längeren Zeitraum verteilt. Aktuell werden die Kosten (noch) nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Videogestützte Online-Beratung

_____________________

Für Selbstzahler außerhalb Berlins oder außerhalb Deutschlands biete ich in Einzelfällen videogestützte Online-Beratung an.

Dieses Angebot richtet sich vor allem an Feministinnen, die aufgrund ihrer politisch-gesellschaftlichen Analyse ansonsten Schwierigkeiten haben sich bei nicht-feministischen Therapeutinnen wohl und sicher zu fühlen und sich ohne Wertung oder Erklärung öffnen zu können oder die daran schon mehrfach gescheitert sind. Sollte eine Therapeutin vor Ort diesem Bedürfnis gerecht werden können, so ist in jedem Fall eine Psychotherapie von Angesicht zu Angesicht vorzuziehen. Bitte holen Sie sich zuvor ausreichend Informationen über Ihre lokalen Therapiemöglichkeiten ein.

Fallsupervision mit feministischem Schwerpunkt

_____________________

Arbeiten Sie in einem Hilfekontext mit feministischer Ausrichtung und möchten Ihren Blick (wieder) schärfen?

Sind Sie TherapeutIn und möchten die Problemlage einer Klientin oder eines Klientin aus therapeutisch-feministischer Sicht betrachten?

Sind Sie neugierig auf alternative und unbekannte Sichtweisen auf "bekannte" Probleme Ihrer KlientInnen?

Fallsupervision biete ich sowohl vor Ort als auch videogestützt und nur für ein bis fünf Sitzungen an.

Informationen zu meinen Preisen finden Sie unter "Kosten"

Kontakt

Sollten Sie Fragen haben oder möchten Sie einen Termin vereinbaren, erreichen Sie mich wie folgt:

Dipl.-Psych. Anne Ehrlich

c/o Praxis Klöcker/Wurm

Landhausstraße 43

10717 Berlin

+49 (0)176 - 62899419

psychotherapie-ehrlich@t-online.de